Spielberichte Wintercup 2015/16

Wintercup Verbandsliga Herren 30

 

SV Lindenau 1848 e.V. – TC Grün-Weiß Röderau am 20.02.2016

Starke Vorstellung unserer AK30

Unsere Herrenmannschaft AK30 absolvierte am Samstag den 20.02.2016 das Nachholspiel gegen TC Grün-Weiß Röderau. In der Tennishalle Oschatz rief unsere Mannschaft eine bärenstarke Leistung ab und bestätigte Ihre gute Form nach dem Sieg vom 30.1.2016.
Unsere Nummer 1 Andre Sergeyev musste nicht viel tun da sich sein Gegner verletzte und schon nach nur einem Aufschlagspiel aufgeben musste. Die Nr.2 Lutz Quaas, die Nr.3 Jens Kulka und die Nr.7 Felix Noth zeigten eine hervorragende Vorstellung und gewannen Ihre Einzel klar in zwei Sätzen. So ging es mit 8:0 in die Doppel.

Im Doppel spielten Sergeyev/Quaas und Kulka/Noth. Das erste Doppel Sergeyev/Quaas zeigte wieder wie gut Sie im Doppel harmonieren gewannen in einem zum Schluss spannenden Spiel 6:1 1:6 und 10:6 (Champions Tiebreak). In diesem Spiel wurde Röderaus Nr.2 für den verletzten Spieler eingesetzt.
Im zweiten Doppel war es eine klare Angelegenheit für Kulka/Noth 6:3 6:1 hieß es am Ende.

12:0 war am Ende das herausragende Ergebnis für unsere AK30. Wir sagen Herzlichen Glückwunsch zum Sieg.

Die nächsten Spiele am 5.3.2016 im LAZ gegen Tabellenführer Weinböhla und am 20.3.2016 im LAZ gegen den aktuellen Tabellenzweiten ATV Leipzig werden echte Mammutaufgaben für unsere Team. Wenn Sie die gute Form der letzten 2 Punktspiele beibehalten brauchen Sie sich wirklich nicht verstecken.

Der Link zum offiziellen Spielbericht: Spielbericht SV Lindenau 1848 e.V. – TC Grün-Weiß Röderau


SV Lindenau 1848 e.V. – TV Kurpark Klotzsche am 30.01.2016

Spannende Spiele und ein verdienter Sieg

Am Samstag den 30.01.2016 spielte unsere AK30 Mannschaft im Sportpark Paunsdorf gegen die Mannschaft aus Dresden-Klotzsche. Bereits im letzten Jahr trafen beide Mannschaften aufeinander mit dem glücklicheren Ende für unsere Jungs. 6:6 und einen Satz mehr hieß es am Ende für uns. Knapper geht es kaum.

Bei der der Neuauflage in diesem Jahr wollten die Dresdner natürlich Revanche für die Niederlage. Gelungen ist dies Ihnen leider nicht. Unsere Jungs traten in starker Besetzung an und zeigten beeindruckende und spannende Matches. Unsere Nr.1 Andre Sergeyev präsentierte sich nach 2 Niederlagen in Folge wieder in gewohnt starker Form und gewann sein Spitzenspiel gegen die Nr.2 von Klotzsche Michael Schröter mit 6:2 3:6 10:7 (Champions Tiebreak). Die Nr.2 bei uns Lutz Quaas zeigte wie auch im letzten Spiel eine konstant gute Leistung und siegte in 2 Sätzen 6:3 6:3 gegen die Nr.3 Ullrich Zawadzki. Jens Kulka unsere aktuell Nr.3 sucht derweil noch etwas nach seiner Form. 2:6 5:7 hieß es am Ende und damit der Sieg für die Nr.4 Dr.Frank Steinigen. Felix Noth unser Neuling in dieser Saison zeigte wieder einmal wie wertvoll er schon jetzt für unser Team ist. Ein beeindruckendes 6:3 6:0 gegen die Nr.9 Thomas Schyra.

6:2 war der Stand nach den Einzeln. Die Doppel mussten einmal mehr die Entscheidung bringen.

Für unser Team spielten Sergeyev/Quaas und Kulka/Noth. Beide Doppel hatten am Ende die Nase vorn und das obwohl am Ende die Zeit vorbei war.

Damit hat unser Team endlich den ersten Sieg im Wintercup 2015/16 in der Tasche. 10:2 das eindeutige Endergebnis. Glückwunsch.

Jetzt geht es am 20.02.2016 weiter mit dem Nachholspiel gegen den TC Grün-Weiß Röderau.

Der Link zum offiziellen Spielbericht: Spielbericht SV Lindenau 1848 e.V. – TV Kurpark Klotzsche


SV Lindenau 1848 e.V. – Leipziger Verkehrsbetriebe am 16.01.2016

Verpatzter Start ins neue Jahr

Im ersten Punktspiel des neuen Jahres traf unser AK30-Team auf die Mannschaft der Leipziger Verkehrsbetriebe. Im LAZ lieferten sich zunächst beide Teams einen spannenden Kampf. Unsere Nr.1 Andre Sergeyev bekam es mit der Nr.2 der LVB Sebastian Dietrich zu tun verlor aber deutlich, nach schwachem Spiel, mit 1:6 2:6. Besser hingegen machte es unsere Nr.2 Lutz Quaas in einem spannenden 3-Satz Match. Nach knapp 95 Minuten war der Sieg perfekt. 5:7 6:3 10:6 (Champions Tiebreak) hieß es am Ende gegen die Nr.6 Tobias Meyhöfer. Im dritten Einzel standen sich unsere Nr.6 Torsten Weigt und die Nr.14 Thomas Kleinschmidt gegenüber. Torsten Weigt konnte diesmal nicht an das beeindruckende Match aus dem letzten Punktspiel anknüpfen und verlor relativ deutlich mit 2:6 2:6. Den Ausgleichpunkt holte sich unsere Nr.7 Felix Noth. Locker und leicht gewann er sein Spiel gegen die Nr.16 Rene Schneider.

Nach den Einzeln stand es 4:4 unentschieden. Die Doppel mussten die Entscheidung bringen.

Für uns spielten Sergeyev/Quaas und Weigt/Noth. Kurz und Knapp beide Doppel patzten diesmal und konnten nicht an die gewohnten Leistungen anknüpfen. Am Ende hieß es aus unserer Sicht 4:8 der Sieg für die Leipziger Verkehrsbetriebe.

Beim nächsten Spiel am 30.01.2016 gegen den TV Kurpark Klotzsche kann es nur besser und erfolgreicher werden. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg.

Der Link zum offiziellen Spielbericht: Spielbericht SV Lindenau 1848 e.V. – Leipziger Verkehrsbetriebe


SV Lindenau 1848 e.V. – TC Blau-Gelb Bad Lausick am 06.12.2015

Nikolaus beschert uns keinen Sieg

Am Nikolaustag begann für unsere Jungs der AK30 endlich der Wintercup 2015/16. In der Tennishalle des LAZ traf man auf den TC Blau-Gelb Bad Lausick. Aufgrund einiger Ausfälle in unserem Team ging es personalgeschwächt ins Spiel. Andre Sergeyev startete mit einer mittelmäßigen Leistung in den diesjährigen Wintercup und verlor 1:6 3:6 gegen die starke Nr.3 Stephan Schulze. Ein beeindruckendes Spiel hingegen lieferte unser Torsten Weigt gegen die Nr.6 Andre Dudl. Im ersten Satz fegte er Andre Dudl regelrecht vom Platz. Im zweiten Satz hatte sich aber Andre Dudl vom ersten Schock erholt und nun lieferten sich beide Spieler ein spannendes Match. Leider passierten Torsten Weigt am Ende des Satzes ein paar Fehler zu viel so das am Ende der Champions Tiebreak die Entscheidung bringen musste. Trotz beeindruckender Leistung reichte es am Ende leider nicht zum Sieg. Das Match ging knapp mit 6:1 5:7 6:10 (Champions Tiebreak) an den Gegner aus Bad Lausick. Einen tollen Einstand feierte unser Neuling Felix Noth. Ein klares 6:4 6:3. Tolle Leistung Felix. Sorin Manu unsere Nr.11 hatte in seinem Einzel leider auch nicht das nötige Glück auf seiner Seite und verlor klar und deutlich.

Damit lagen wir nach den Einzelpartien mit 2:6 zurück. Eine unglückliche Ausgangspostion.

Trotzdem kämpften unsere beiden Doppel um das unmöglich noch zu schaffen. Sergeyev/Weigt zeigten großen Kampfgeist und gewannen nach Ende der Spielzeit 6:4 2:0. Hingegen ohne Chance war das zweite Doppel Noth/Manu. Schade

Fazit trotz personeller Probleme zeigte unser Team eine starke Leistung. Wir wünschen Ihnen für die nächsten Spiele viel Erfolg.

Der Link zum offiziellen Spielbericht: Spielbericht SV Lindenau 1848 e.V. – TC Blau-Gelb Bad Lausick

Kommentare sind geschlossen